29. Juni, 2005

Krieg der Welten… naja …

Abgelegt unter: Allgemein — Babs @ 11:20

Gestern zählten wir zu den paar Wahnsinnigen, die sich nach einem langen Arbeitstag um 23.55 Uhr ins Kino begeben um die Vorpremiere vom neuen Spielberg-Film “Krieg der Welten” anzusehen. Die Werbemaschinerie davor und die Aufmerksamkeit der Medien ist ja recht beachtlich, allerdings hat mich schon im Vorfeld auch ein Artikel des ORF etwas stutzig gemacht, ob der Film auch wirklich was hergibt.

Na gut, voller Optimismus saßen wir also um Mitternacht im Kino und mussten uns nach einem extralangen Werbeblock einen Filmstart ansehen, der davon geprägt war, dass das Filmformat nicht gestimmt hat - (Tom Cruise war ungefähr 3x so breit wie normal *lach*) - mit anschließendem Abbruch und Neustart inklusive der Wiederholung der Film-Vorankündigungen. *ächtz*

Das Filmformat, dass die Kinobetreiber jetzt angeblich hinbekommen hatten war ein Witz, denn in Wirklichkeit haben die kein Kinoformat gespielt sondern 4:3 - normalerweise gehen bei jedem (!) Film die Vorhänge an der Leinwand links und rechts weg - gestern bzw. heute sind sie geblieben.

Abgesehen von diesen Umständen, für die weder Spielberg noch Cruise was können war der Film schlecht. Einfach nur schlecht. Ich fand ihn relativ einfallslos und unspektakulär. Na gut, ein paar nette Special-Effects gab es zwar, aber nichts was den Film-Fan umhauen würde. Vielleicht liegt es auch daran, dass der regelmäßige DVD- und Kino-Gucker mittlerweile schon alles mögliche gewöhnt ist. Aber geboten hat der Film nichts besonderes. Irgendwie kam mir auch das Verhalten der Schauspieler diesmal extrem als “gespielt” vor, der Film hatte kein Leben, es gab keinen Spannungshöhepunkt bzw. besonderen Anstieg. Eine Aneinanderreihung von Explosionen, trickreichen Effekten (die sicher teuer waren…), vielen offenen Mündern (die wohl die Fassungslosigkeit der Menschen darstellen sollte) und ein so schwach umgesetztes Ende machen den Film einfach nur schlecht. Ich bin sehr enttäuscht, weil ich mir echt was Gutes erwartet hätte, aber wurde eines Besseren belehrt.

Ach ja, und da war noch dieses seltsame Publikum - vielleicht waren die ja auch schon irgendwie zu Aliens mutiert? - das immer dann lachte, wenn es eigentlich gar nichts zum Lachen gab - überhaupt ist der Film ja nicht zum Lachen, also verstehe ich das einfach nicht…. und dann rülpsten die Leute lauthals durch die Gegend dass es ein Graus war. Jaja… die heutige Jugend (ich hätte NIE gedacht, dass ICH DAS mal sagen werde…. - so ändern sich die Zeiten…).

Fazit: Schade ums Geld und schade um den entgangenen Schlaf.

1 Kommentar »

  1. Hi Babs !

    Ich habe heute den Film mit “smiley” Tom Cruise “War of the worlds” gesehen und ich muß sagen, dass ich den Film eigentlich gar nicht sooo schlecht fand wie Du (vielleicht lag’s bei mir am immerhin etwas umgänglicheren Kinopublikom mit Lachern wo sie sollten (!) und keinen “Rülpsern” ! :) )… “Krieg der Welten” orientiert sich meiner Ansicht nach an dem filmischen “Erstlingswerk” von Paramount, angeglichen an unsere heutige Realität.

    Aber in dem anderen Punkt stimme ich Dir 100%ig zu: Das Filmformat (KEIN Cinemascope !) war echt besch…!!! Was sollte das ?!? Ich selbst habe den Angestellten des Kinos (”Cineplex”-Gruppe) darauf hin angesprochen und sein (unfachlicher) Kommentar war: “Hmmmm….stimmt ! Aber der Film wurde so geliefert…obwohl das doch ‘ne digitale Projektion ist, oder ?!? Weiss auch nicht so genau…hmmmm… aber ich werde den Vorführer nochmal anrufen.” Aber was passierte ??? NIX ! REIN GAR NIX ! Und so konnte ich den Film im “stinknormalen” Filmformat “”genießen”" (keine Spur !) und kein Cinemascope ! Schade !

    Nette Grüsse aus dem westfälischen Münsterland !

    Marcel

    Kommentar von Marcel — 5. Juli, 2005 @ 23:31

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Einen Kommentar hinterlassen

Couldn't find your convert utility. Check that you have ImageMagick installed.