2. Dezember, 2005

Himmel und Hölle

Abgelegt unter: Allgemein — Babs @ 16:00

Der Himmel und der Grund zur Freude? Gestern habe ich doch glatt von einem Kunden eine Packung “Merci” per Post zugeschickt bekommen - als Dankeschön für die Hilfe und Unterstützung bei seinem Homepageprojekt. Ui, hab ich mich gefreut! Das ist nicht alltäglich und so ein Tag bekommt schon ein spezielles Mascherl von mir :-)
Die Hölle? Vor knapp einer Stunde hat mich wieder mal die Hexe geschossen - autttsch! Ich hab aber in einer Stunde noch einen Termin im 1. Bezirk, und um 19.00 Uhr mache ich eine Schminksession mit E.Funkhouser NY. Da ist Hexenschuss absolut fehl am Platz (eigentlich eh immer, aber so ganz speziell unpassend… * *grml* *). Also - Schatzi hat Salbe eingerieben, Ich hab Tabletterl eingeworfen (Neurofenac) und ich hoffe in einer Stunde bin ich wieder einigermaßen “normal”.

Ach ja, und dann würde ich noch von einem privaten Investor oder Goldesel träumen, der nicht so stur ist wie Banken. Wir würden gern expandieren, Bank spielt aber nicht mit. Nix mit Büro - außer wir hinterlegen entsprechend Sparbücher, Realitäten, Häuser, Grundstücke oder dergleichen. Schon verschärft. Nur wer ein entsprechend Privatvermögen hat (lass ich mir ja einreden, aber als junger Unternehmer investierst du ins Unternehmen und nix in Privatvermögen….) bekommt Finanierungen. Da werden hunderte Millionen an Firmen vergeben die am nächsten Tag pleite sind und als junger, ehrgeiziger Unternehmer in Österreich wirst immer gleich als nicht förderungswürdiger Bittsteller hingestellt. Es ist zum Ko****. Ich weiß, ich soll mich deswegen nicht ärgern - aber ich habe mich gerade ordentlich zurückgehalten, der Ärger ist nämlich wirklich riesig, weil in unserem Land mit zweierlei Maß gemessen wird.

11 Kommentare »

  1. Hallo Schwesterl!
    Hättet es aber wissen sollen, war ja bei der geplanten Bar ebenso, oder? Irgendwie frage ich mich manchmal, ob ärgern da nicht fehl am Platz ist-will mich nicht einmischen, denke mir aber(ein paar Einträge zuvor ein Beispiel), dass ihr vielleicht anderswo zu “leichtsinnig” mit Investitionen in Funartikel oder “musts” umgeht, statt euch auf Rücklagen zu konzentrieren, die ihr, eh bereits wissen, immer wieder braucht, vielleicht dringender als das 25. Handy oder den 4. Laptop oder das xxxte Spiel für die Freizeit oder die xte Kinopremiere. Dennoch, es ist für mich überraschend, dass es für euch da Probleme gibt, da nach euren Erzählungen eigentlich reichlich Bares vorhanden sein müsste, bei den Aufträgen und den Stundenlöhnen und dem idealen Verdienst im Networkmarketing…
    nicht bös sein, war eben ein Impuls…

    Kommentar von michi — 3. Dezember, 2005 @ 23:22

  2. Hallo!
    ich finde es wirklich erschütternt wie Du in einem Aufwischen über Dinge urteilst von denen Du fast keine bis gar keine Ahnung hast. Was haben Rücklagen mit der Investition in ein Büro zu tun? Was haben die Aufträge, der Stundenlohn und Network Marketing mit all dem zu tun? Babs hat es geschrieben das der Bank vollkommen egal ist wie unsere Bilanz aussieht und genau das wollte Sie mit Ihrem Beitrag ausdrücken. Vielleicht solltest Du lernen Deine Impulse ein wenig unter Kontrolle zu bringen?

    Kommentar von andreas — 4. Dezember, 2005 @ 10:23

  3. Liebe Michi! Warum wundert mich dein Kommentar nicht? Eigentlich habe ich schon damit gerechnet als ich meinen Beitrag geschrieben habe…
    Was wir mit unseren sauer verdienten Euros machen ist ja eh unsere Sache, dass wir die erworbenen Dinge ja auch verwenden versteht sich von selbst. Oder willst du als Unternehmer in unserer Branche mit Geräten vom letzten Jahrhundert beim Kunden auftauchen??
    Ich bin dir nicht bös, aber ich hätte den Impuls Impuls sein lassen und nicht als Kommentar gepostet :-)

    Kommentar von Babs — 4. Dezember, 2005 @ 10:33

  4. (erschüttern-d)Eben, sagte ich ja: Meine Ahnung besteht aus dem, was ihr uns erzählt, im Speziellen du, Andreas. Wie soll ich deine “Geschichten” nun auffassen? Wenn deine Erzählungen über eure Einkommen nicht stimmen, werden sie halt erfunden sein?…Du hast dich damals bei der Bar schon über die Bank beschwert, nun, Papier ist geduldig, wie du weißt und für mich besteht die Steigerungsstufe von Lüge noch immer in Bilanz.Das ist nicht nur so gesagt, ich übe auch gewisse Funktionen aus, wo ich mit Sicherheit sagen kann, dass Bilanzen brilliant gefälscht werden können und wenn man sonst nichts vorzuweisen hat, ist man halt für die Bank kein besonders attraktiver Partner.
    Natürlich ist es eure Sache, was ihr mit euren Euros macht, aber es ist auch eure Sache, wenn dann gewisse Dinge eben nicht funktionieren, der Bank die Schuld zuzuschieben, ist zu einfach. Schließlich ist jeder für sein Tun und Lassen selbst verantwortlich, nicht die Unwilligkeit der Bank. Da bin ich ja echt zufrieden mit meinem “beschränkten Horizont”, glaube ich doch, damit wahrscheinlich weniger Probleme zu haben als ihr. Bin dennoch der Überzeugung, dass Spiele, Kinofilme, Leinwandfernseher,Handys oder Digicams nichts mit eurer “Branche” zu tun haben, mit diesen Dingen geht ihr sicher nicht zum Kunden.
    Aus der Jagd möchte ich ein Sprichwort verwenden, nämlich, dass weidwundes Wild zeichnet. Deine heftige Reaktion, Andreas, zeigt schon, dass es ein Körnchen Wahrheit getroffen hat. Aber aus Erfahrungen lernt man aber ja bekanntlich.

    Kommentar von michi — 5. Dezember, 2005 @ 19:40

  5. *lol* - danke für den hinweis das man bilanzen fälschen kann. für mich ist diese sinnnlose geschichte somit beendet denn alles was von mir kommt ist ja ohnehin gelogen. ich zünde eine kerze für dich an und schließe dich in mein abendgebet ein…

    Kommentar von andreas — 5. Dezember, 2005 @ 20:04

  6. danke! - tja, manche können halt mit Kritik besonders schlecht umgehen, habe ich nicht anders erwartet…

    Kommentar von michi — 5. Dezember, 2005 @ 23:47

  7. Bin ich da richtig? Ich brauch auch Geld!!!Habt ihr einen Tipp wie man richtig gut verdient? Nämlich so daß man sich auch mal einen Urlaub auf Mauritius leisten kann? Naja bei euren Stundenlöhnen…..Aber jetzt bitte nicht bös sein war ja nur ein Impuls. Lg Bine

    Kommentar von Bine Krobath — 7. Dezember, 2005 @ 16:34

  8. Ich werde schauen, dass ich die Bilanz fürs nächste Jahr so vorbereite, damit ich dir einen Urlaub nach Mauritius spendieren kann. Definier’ ma des einfach dann als Geschäftsreise * gacker *

    Kommentar von Babs — 7. Dezember, 2005 @ 16:42

  9. gut überlegt! eine deiner Vorfahren machte das bereits mit ihren Friseurkosten so - na irgendwas wirst von den Verwandten ja hoffentlich haben….
    Ich für meinen Teil freue mich darüber, zuwenig Geld zum Bilanzenschreiben zu haben, aber genug, um zufrieden und sorglos leben zu können.
    Einen heißen Tipp kann ich mir nicht verkneifen, wenn du ihn wahrscheinlich wohl nicht schreiben würdest - aber du bist du und ich bin ich: Ins Weihnachtspackerl einen Zahnarzttermin packen - vielleicht denkt sich dann der Bankbeamte nicht mehr: Der hat nichtmal Geld, sich um sein Äußeres zu kümmern, wie kreditwürdig werden wohl seine Pläne sein? Selbst im Zeitalter der grünen Haare und der Piercings zählt sowas meist mehr als die gestochen geschriebenen Zahlen auf einem Computerausdruck…

    Kommentar von michi — 7. Dezember, 2005 @ 20:40

  10. Echt der Hammer!!!!!Therapie fehlgeschlagen….trotzdem schönen “Feiertag”Lg Bine

    Kommentar von Bine Krobath — 7. Dezember, 2005 @ 21:38

  11. Hab schon überlegt ob ich hier irgendwas zensurieren soll oder nicht. Aber nein, ich lass es so stehen wie es ist. Nun bin auch ich erschüttert was Taktgefühl betrifft. Denn auch im Internet gelten gewisse Regeln der gegenseitigen Achtung und ich muss sagen, die bissigen und tiefgreifenden Aussagen machen mich sehr nachdenklich. Was treibt einen Menschen dazu so bewusst verletzend zu sein? Irgendwas stimmt hier nicht. Und wenn es um das Thema Zahnarzttermin geht dann denke ich an den Spruch eines Indianers, der sehr zutrifft und an den man immer wieder denken sollte *bevor* man über andere einfach so locker und hart urteilt bzw. austeilt: “*Urteile nie
    über einen Menschen, bevor du nicht 1000 Meilen in seinen Mokkasins gelaufen bist*”.

    In diesem Sinne noch eine schöne Vorweihnachtszeit und jetzt vertragts euch langsam wieder - ist ja lächerlich und kindisch was da abgeht.

    Kommentar von Babs — 8. Dezember, 2005 @ 08:58

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

Couldn't find your convert utility. Check that you have ImageMagick installed.