13. November, 2006

…wenn Geld keine Rolle spielt

Abgelegt unter: Allgemein — Babs @ 14:03

Ich habe den Tipp in einem Forum bekommen und ich finde es cool dass es sowas gibt:

“… und sich wer einen neuen Maybach, einen Jet oder eine Jacht bestellen, seine Telefonate nur mehr mit einem goldenen diamantenbesetzten Handy führen oder nur mehr aus Gläsern, in denen Diamanten eingeschlossen sind, trinken will - na dann, nichts wie hin!

3 Tage (17.-19.11.06) findet in Wien in der Hofburg die “LUXURY, please” statt und es gibt alles was es um sehr viel Geld zu kaufen gibt - Juwelen, Antiquitäten, Designermode, Autos, Jets, Uhren, Immobilien, …

Der Eintritt kostet im Vorverkauf € 20,– an der Tageskassa € 25,–.
Dresscode für Besucher mit Tageskarte: strictly business attire

http://www.luxuryplease.com/

Es entstand in dem Forum eine Diskussion von wegen unnötig und man sei ja zufrieden mit dem was man hat… etc. dazu habe ich eine andere Meinung nämlich:

Mit Glück haben die materiellen Dinge meiner Meinung nach nichts zu tun. Außerdem ist meiner Meinung nach Glück nicht messbar, das ist etwas sehr persönliches und subjektives was man als Glück empfindet.

Für mich ist Glück mit dem Partner meiner Träume leben zu dürfen, ihn jeden Tag an meiner Seite zu haben und einfach ein gutes Bauchgefühl dabei zu haben. Für mich bedeutet Glück auch, wenn ich Einfluss auf Menschen nehmen kann, positiven Einfluss und - wenn ich Gutes bewirken konnte, dankbares Feedback bekomme.

Was meine Lust am Ansehen dieser Luxusgüter betrifft, so ist es für mich einerseits einmal auf etwas andere Art aus dem Alltag raus zu kommen und andererseits sich mit Dingen abzugeben die eben nicht selbstverständlich sind. Ich bin keinesfalls der Typ der nach teuren Autos, Schmuck, etc. lechtzt aber wenn Geld eben keine Rolle spielt - warum dann nicht auch dort zugreifen? Und es macht schon Spaß sich manchmal das Gedankenkino zu gönnen was wäre wenn Geld keine Rolle spielt. Wer macht das denn nicht? Ich glaube das machen z.b. alle die regelmäßig Lotto spielen Smile (was wiederum ich nicht tue *g*)

Für mich ist es schon wichtig immer nach höherem zu streben, denn Zufriedenheit bedeutet Stillstand. Es ist nicht der pure Ehrgeiz - sondern ein Streben nach Veränderung, Verbesserung sowohl emotional als auch was mich und mein Umfeld betrifft. Sowas wird oft mißverstanden, aber wenn ich mir Biografien erfolgreicher Leute in Wirtschaft und Politik durchlese dann lese ich das auch immer wieder aus deren Lebensgeschichten heraus.

1 Kommentar »

  1. Bin ganz deiner Meinung, freu mich aber Gott sei Dank auch über kleinere Dinge, wie auf die Glühweinstandln in der Stadt und auf die duftenden Waffeln in der Adventzeit aber naja anschauen würd ich mir die Reichen und Schönen schon gern und einen Tag mal so tun als ob, müsst gaudig sein…Lg

    Kommentar von Bine — 13. November, 2006 @ 17:05

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

Couldn't find your convert utility. Check that you have ImageMagick installed.