1. Dezember, 2006

Lifestyleprogramm - Das Erfolgstagebuch

Abgelegt unter: Lifestyleprogramm — Babs @ 09:50

Reumütig stelle ich mich heute in die Ecke… Aber… na, eigentlich nicht - warum reumütig, es war ja alles ganz fein … gestern Smile. Heute auf der Waage… naja *hust*

78,2kg ein sattes Plus von 700g (!!)

Mich hat’s fast auf den Popo gesetzt, denn damit hab ich nicht gerechnet, aber o.k. soll so sein, ändert sich eh alles wieder, davon bin ich überzeugt Mr. Green (und vielleicht haben die Kekse von vorgestern ja einen Spätzünder eingebaut gehabt *lol*)

Mein Essen gestern:

Frühstück: 1 Ei, 60g Schinken, Knäcke, Kaffee

Snack: 1 Fruchtjoghurt (250g)

Mittag: verschiedenes Gemüse mit Kräutersalz in eine Bratpfanne, gewürzte Putenbrust drübergelegt, Käse drüber, 20min ins heiße Rohr, weggeputzt Smile

Snack: nix (spätes Mittagessen und auswärts Essen geplant)

Abendessen: jetzt kommts - wir waren Indisch essen (www.curryinsel.at) und ich hab folgendes in mich geladen:

.) 2 x Mangolassi

.) 1 x Bier

.) Undefinierbares Knabberzeug was wie Backerbsen geschmeckt hat zur Überbrückung bis das Essen kam

.) Platte für 2 (5 Gemüse- und 2 Fleischcurrys, verschiedene Reissorten, Reisfladen), das war wahnsinnig üppig und ich war eigentlich schon vom Mangolassi satt Cool. Wir haben wirklich gekämpft, aber es ist mehr als die Hälfte wieder zurückgegangen. Geschmacklich - ein TRAUM, sehr zu empfehlen!! Für mich war der Reis und das Fladenbrot der Hammer - denn ich bin es eigentlich nicht mehr gewöhnt “sowas” zu essen - ein paar Gabeln und ich fühle mich satt

.) Dessert (musste einfach sein), ich weiß nicht mehr was das war, aber irgendwelche Fladen aus vergorenem Reismehlteig die über Dampf zubereitet werden mit Vanilleeis und Schokosauce

Anschließend ließen wir uns vom Taxi heimrollen (hätte auch ohne Taxi rollen können Rolling Eyes . Damit folgte ein weiterer Höhepunkt des Tages - ein Taxifahrer den man selten trifft. Er hatte seinen letzten Arbeitstag (und wir waren wohl eine seiner letzten Fahrten), denn seit heute ist er nach 45 Jahren Taxifahren in Pension gegangen. Innerhalb der 15 Minuten Fahrt haben wir eine Unmenge seiner Lebensgeschichte (die sehr bewegend ist!!) mitbekommen. Seine Art, wie er erzählte und gleichzeitig auf den Verkehr reagierte - was soll ich sagen, typisch tiefstes Wienerisch - ein echtes Erlebnis das man nirgens bestellen kann!

Keine Kommentare »

Keine Kommentare bis jetzt.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

Couldn't find your convert utility. Check that you have ImageMagick installed.